Unsere Förderangebote

Konzeption Tagesförderstätte

Die Tagesförderstätte bietet differenzierte, auf die Belange des Menschen mit Behinderungen aus- und eingerichtete Plätze an. Die Unterstützung wird individuell im Rahmen des von der Tagesförderstätte zu erstellenden internen Teilhabeplans gewährt.

Der Umfang der Leistungen erstreckt sich, ableitend aus den Zielsetzungen der pädagogischen Arbeit, auf:

  • Bildung (z.B. Grund-/Erwachsenbildung)
  • Arbeit und Beschäftigung (Einbindung in kleinere Arbeitsprozesse, kreatives Gestalten), Optional: Arbeitsweltbezogene Teilhabe (zielgerechte Vorbereitung auf die Werkstatt)
  • Selbständigkeit im lebenspraktischen Bereich (z. B. sensomotorische Kooperation, Nahrungsaufnahme, Körperpflege und Hygiene, Umgang mit Hilfsmitteln, Einkauf, Umgang mit Geld, räumliche und zeitliche Orientierung, Verkehrssicherheit)
  • Kommunikation (z.B. Basale Kommunikation, Lautieren, Gebärden, gestikulieren, Mimik, Sprache, Computer, Gesprächsgruppen)
  • Körper- und Sinneserfahrungen (z.B. Sensorische Integration, Basale Stimulation und Kommunikation, Rhythmik, Klangschalentherapie)
  • Erhalt und Ausbau der emotionalen Entwicklung (z.B. Umgehen mit Gefühlen und Bedürfnissen, Konfliktbewältigung)
  • Teilhabe am gesellschaftlichen Leben (z.B. Erschließen neuer Lebens- und Sozialräume, Besuch von Veranstaltungen, Kino, Theater, Feste und Feiern)
  • Aufbau und Gestaltung sozialer Kontakten (z.B. Gesprächskreise, Leben und Erleben in der Gruppe)
  • Weiterentwicklung von körperlichen Fähigkeiten (z.B. Gymnastik, Koordinationsspiele, motorisch-funktionelle Tätigkeiten, Reittherapie)
  • Bewegung, Erholung und Entspannung (z.B. Schwimmen, Spazierengehen, Meditation, Musik hören, Anspannungs- und Entspannungsphasen, Snoezelen)

Die Förderung orientiert sich stets an dem individuellen Unterstützungsbedarf des Menschen mit Behinderung. Dieser wird bestimmt durch die vereinbarte personelle, räumliche und sachliche Ausstattung. Zu Beginn wird ein schriftlicher Vertrag gemäß den gesetzlichen Bestimmungen geschlossen. Vertragsparteien sind die Betreuten/Beschäftigten und/oder deren gesetzliche Vertreterinnen und Vertreter einerseits und der Tagesförderstätte andererseits. Die Beschäftigungs- und Betreuungsangebote finden in der Regel von montags bis freitags statt. Die Tagesförderstätte hat montags bis freitags von 8.00-15.30 Uhr geöffnet. Die Stundenzahlen umfassen auch Erholungsphasen und Zeiten der Teilnahme an etwaigen begleiten arbeitsweltbezogenen Bildungs- und Beschäftigungseinheiten. Wenn es wegen Art und Schwere der Behinderung notwendig ist, wird dem einzelnen Menschen mit Behinderung in Absprache mit dem zuständigen Leistungsträger eine kürzere Betreuungszeit ermöglicht. Das Verpflegungsangebot richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der Besucherinnen und Besuchern.


Ihr Ansprechpartner:

Kontakt

Frau Franziska Wolfgram

Werkstattleitung (WfbM)
Telefon: 05041 / 77 672 200

 

 
 

FSJ und BFD - WIR SUCHEN!

Wir suchen für FSJ und BFD - Freiwilliges soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
    

Einkaufen und Spenden:

Einkaufen und Spenden - Mit Amazon Smile
    

Folgen Sie der Lebenshilfe Springe e.V. auf Facebook
    

Foto: Saskia Helmbrechtzoom
    

 

Aktuelles und Termine:


Keine Einträge vorhanden

© 2019 Lebenshilfe Springe e.V. - Auf dem Bruche 4, 31832 Springe, E-Mail: info@lebenshilfe-springe.de